Sonntag, 10. April 2022

Wirkungsvolle Meditation gegen die Krise: Entfaltung der eigenen Energie-Sonne und Neuro-Wissenschaft

Für die jetzige Krise des Ukraine Krieges und der Corona möchte ich meine eigenen Erfahrungen einer wirkungsvollen Power-Meditation von etwa zehn Minuten oder länger mit dir teilen. Die Horrorbilder aus der Ukraine drücken uns dann nicht mehr nieder. Denn was nützt depressive Stimmung und Mutlosigkeit für unseren Geist und unsere Gefühle in Krisen? Nichts, sie sind destruktiv und verstärken nur Leiden und Schmerzen, wie Buddha in den Vier Edlen Wahrheiten überzeugend sagt.

Seine authentische Meditation hat vier Stufen: drei mit Konzentration und eine mit Offenheit und ohne Grenzen.

1. Konzentration 

Es gibt sehr gute Konzentrations-Meditationen: Tiefe Weisheiten wie "alle Lebewesen retten" oder "grenzenlose Liebe und Mitgefühl" und "liebevolle Güte" usw.. Andere Meditierende verwenden verschiedene wirkungsvolle  Bilder: Strand am Meer, Blumen, Tal in den Bergen usw.. Wichtig dabei: Der Rücken ist gerade aufgerichtet und der Geist auf einen Punkt gerichtet. Das wirkt wie ein Energie-Sonne und strahlt in den ganzen Menschen! Ich meditiere zu Anfang der Konzentration mit der einfachen Methode des Zählens bis zehn. Dann fange ich beim Zählen wieder bei Eins. Bitte beim Ausatmen zählen und die Sonne unter dem Bauchnabel weiter wirken lassen. 

Diese einfache Meditation lässt negative Gedanken und Gefühle verschwinden und stärkt die Konzentrationskraft, die wir heute dringend nötig haben. Besonders wirksam ist dabei die Bauchatmung. Das sind also die ersten drei Stufen der Meditation. Dauer etwa fünf Minuten oder auch länger.

2. Offenheit ohne Grenzen: Freiheit und tiefe Ruhe

Die authentische Vierte Stufe nach Buddha, hat große positive Wirkung und heißt auch Zazen. Meister Dogen sagt: "Körper und Geist fallen lassen,  nichts als Sitzen" und Buddha formuliert: grenzenlose Weite, ohne Raum und Zeit, keine Gegenstände. Dabei bleibt die Energie-Sonne besonders wirksam, ohne spezielle Konzentration und wir sind entspannt ohne lasch und nachlässig zu sein. Es wird berichtet, dass Dogen damit tiefe Erleuchtung erlangte. Wenn diese ganzheitliche Tiefen-Entspannung gelingt, entsteht neues Freisein und Helligkeit fast wie von selbst. Dabei gibt es auch die klare Erfahrung der Leerheit. Wenn irgendwelche Gedanken und Gefühle aufkommen, lasse sie einfach ziehen und wieder fortgehen: wie die friedlichen Wolken am Himmel. Mein Lehrer Nishijima nannte diese Meditation die Erste Erleuchtung. Dauer: fünf Minuten oder auch länger.

3. Neuro-wissenschaftliche Erklärung 

Ein technischer Computer wird bei Störungen auf Null gestellt und fährt danach oft ohne Fehler wieder hoch. Ich bin fest überzeugt, dass unser eigener Neuro-Computer bei dieser Meditation der Vierten Stufe ganz ähnlich funktioniert: Er bereinigt sich selbst von Fehlern und Täuschungen, sodass wir dabei Körper und Geist nachhaltig verbessern können. Und dies fast ohne Anstrengung. Probiert es bitte selbst aus!

4. Nach der Meditation gilt dann der alte Zen-Spruch:´ Erleuchtung ist Feuerholz tragen und Wasser schöpfen´, also klares ethisches Handeln und Denken im Alltag. Diese Meditation hat sich bei mir besonders in einer schweren Berufskrise sehr bewährt.

Links: Neu: Buddhismus für Einsteiger

Genaue Anleitung zur Meditation


4 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Yudo,
vielen Dank für die praktische Anleitung. Durch das regelmäßige Sitzen, habe ich einen ruhigeren Grundton finden können, der mich in allen Lebenslagen stützt. Es ist nicht so, als würde das Ungemach der Welt, oder mein eigenes, schwinden. Es scheint mir, als könne ich es von einer anderen Warte aus betrachten und evtl. etwas objektiver agieren. Mal mehr, mal weniger… Allein dieses Handlungsfenster zu sehen, verdanke ich der Meditation.

Yudo J. Seggelke hat gesagt…

Ja, ich habe ähnliche Erfahrungen: Und dann wird das Handlungsfenster selbst zum klaren Handeln.
Herzlich, Yudo

Anonym hat gesagt…

Hallo Yudo,

auch von mir einen großen Dank für diese klare Darstellung.

Ich hoffe, dass davon viele Leser profitieren können.

Herzlichst, Shinshi

Unknown hat gesagt…

Ja.... die Wahrheit ist ein sehr großes Tehma und jeder kann Sie anschauen in sich. Sie ist unverrückbar. Wie sagte schon mein verehrter Bottfried Benn.....Sprich zu Dir selbst....dann sprichst Du zu den Dingen.....und von den Dingen die so bitter sind......ein anderes Gespräch wird niemals gelingen. usw.
Herzlichen Dank Yudo für die Ausführung.
Hauke